Unsere Designer

Javier Mariscal

Javier Mariscal

Javier Mariscal

Javier Mariscal ist vor allem ein Schöpfer von Bildern wofür er jede Art von Trägern und Techniken verwendet: Comics, Illustrationen, graphisches, industrielles und textiles Design, Malerei, Bildhauerei, Multimedia, Animation und Innenarchitektur.

Seit 1970 lebt und arbeitet er in Barcelona. 1988 wird Cobi als Maskottchen für die Olympischen Spiele in Barcelona 1992 gewählt. Im darauffolgenden Jahr gründet Javier Mariscal des Studio Mariscal in Palo Alto – in einer alten Lederfabrik – mit einem Team von Mitarbeitern, um seine Arbeit in einem breiteren Rahmen ausführen zu können.

Erst kürzlich hat er den 11. Stock des Hotels „Puerta América“ der Hotelkette Silken, das Plakat des 32. American Cup, die neue Marke „Camper for kids“ und das Logo der britischen Produktionsfirma „Framestone“ entworfen.

Im Moment arbeitet er unter anderem im Hotel „550 Wellington“ in Toronto, Kanada, an der nächsten Ausgabe des American Cup, an einem Animationsfilm unter der Regie von Fernando Trueba und an einer Möbelkollektion für „UnoDesign“.

Er hat mit Firmen wie Memphis, Akaba, Bidasoa, BD Barcelona Design, Moroso, Nani Marquina, Vorwerk, Equipaje, Amat, Alessi, Sangetsu, Magis, Cosmic, Amat3, Santa & Cole, Lalique und Phaidon gearbeitet.

Mariscal drückt sich mit einer sehr persönlichen Sprache aus, komplex in seiner Absicht und einfach im Ausdruck, unschuldig und provokativ zugleich. Sie dient der Erneuerung, dem Wagnis, der Kommunikation und um das Auge zu kitzeln, das seine Werke betrachtet sowie der Bildung einer Komplizenschaft mit dem Anderen.