Unsere Designer

La Casita de Wendy

La Casita de Wendy

La Casita de Wendy

Eine Architektin und ein Philosoph, begeistert von der Mode und von Stoffprägungen, lernen sich in Madrid kennen und entscheiden, zusammen ihr eigenes Label ins Leben zu rufen. Drei Jahre später trägt die isländische Sängerin Björk ihre Kleidung bei verschiedene Reportagen für internationale Zeitschriften und in einem Interview von BBC. Diese Begebenheit bedeutete die beste internationale Projektion für Inés Aguilar und Iván Martínez, die Gründer der „Casita de Wendy“ (auf deutsch etwa: „Das Häuschen von Wendy“). Ein guter Impuls für die Stärkung ihres Labels.

Vor sieben Jahren begannen sie, Mode zu kreieren und wurden dabei nur von ihrer Vorstellung und Leidenschaft für die Welt von Magie und Märchen, woher auch der Name des Labels kommt, geleitet. Seitdem haben sie keine Winter- oder Sommerkollektion ohne Kleidungsstücke mit sanften und abgerundeten Formen herausgebracht. Eine erlesene Farbpalette (rote, grüne, intensive blaue und sanfte graue Töne) und Drucke, deren Vorlagen aus den Feenmärchen stammen, die sie auch selbst schreiben.

Auch sie haben schon an sehr unterschiedlichen Projekten mitgearbeitet: vom Design für T-Shirts für die „Absolut Label“ Kampagne, wo sie zusammen mit Designern wie Benoit und Missolin arbeiteten, bis zur legeren Kleidung für zu Hause und Weißwäsche, für die sie mit anderen Labels zusammenarbeiteten. Zur Zeit bringen sie zusammen mit Brianda Fitz-James Stuart, die vor zwei Jahren dazukam, das T-Shirt Label „La Casita de Wendy Happy“ und eine Handtaschen und Accessoires Linie auf den Markt.

Ihre Kollektionen wurden auf der Cibeles Fashion Week in Madrid und auf der Fashion Week Barcelona sowie der „Bread&Butter“ präsentiert. Ihre Designerstücke werden in hundert spanischen Geschäften verkauft und werden in Showrooms auf der ganzen Welt angeboten. Dies schließt international berühmte Geschäfte wie Barneys in New York ein. „La Casita de Wendy“ hat auch an der internationalen Ausstellung „Pasión“, spanisches Design, im Museum Reina Sofía in Madrid und im Anzugsmuseum in Madrid teilgenommen.